Jugendliche

Schule, Berufsausbildung, Freundeskreis und Familie machen das unmittelbare Lebensumfeld junger Menschen aus. Nicht immer fühlen sie sich darin so wohl, wie sie es bräuchten, um sich angst- und sorgenfrei zu entwickeln. Manchmal gibt es in einem oder mehreren dieser Lebensfelder Probleme. Dabei ist ja allein das Erwachsenwerden schwierig genug. Oft stellen sich Fragen, die junge Menschen nicht mit den Eltern oder nahen Bezugspersonen besprechen wollen. Daher bist du bei mir gut aufgehoben:
  • wenn du mit jemandem über die Probleme sprechen möchtest, die du mit sonst niemandem bereden kannst.
  • wenn du in der Schule oder an deinem Ausbildungsplatz gemobbt wirst.
  • wenn du das Gefühl hast, mit den an dich gestellten Herausforderungen nicht (mehr) zurecht zu kommen.
  • wenn du dich fragst, ob dein Leben einen Sinn hat.
  • wenn du Angst hast, die Kontrolle über dein Leben zu verlieren.
  Die Methode: Ich arbeite im Gespräch nach den Grundsätzen der Systemischen Familientherapie. Das bedeutet, dass wir auch in einer Einzeltherapie einen Blick auf das Ganze werfen. Verändert sich ein Teil innerhalb des Systems, dann kommt meist auch das ganze System in Bewegung. So gelingt Entwicklung.
Menü schließen